Whale Watching, British Columbia
Kina8at
Kina8at (Gemeinsam): Reisen für die Seele mit den Indigenen in Québec

Tief in die Welt der Indigenen eintauchen will Kina8at, ein von Dominique (T8aminik) Rankin und Marie-Josée Tardif, respektierten Algonquin-Ältesten, gegründeter Touranbieter in Tremblant in Québec. Das Programm von Kina8at stützt sich auf Traditionen, die Jahrtausende zurückreichen. Angeboten werden unter anderem Kanu-Abenteuer und transformierende Erfahrungen bei Festen, Zeremonien und weiteren Aktivitäten.

Ojibwe Cultural Foundation
Ojibwe Cultural Foundation: Für die Kultur der Anishinaabe First Nations auf Manitoulin Island

Die Kunst, Sprache und Geschichte der Anishinaabe First Nations in allen ihren Formen zu schützen und zu fördern ist das Ziel dieses Museums mit angeschlossener Galerie in M`Chigeeng bei West Bay auf Manitoulin Island. Die Insel im Lake Huron gilt den Anishinaabe als Wohnsitz des Großen Geistes. Neben dem Besuch der handwerklichen Kunstausstellung bietet das Museum dem Besucher auch die Möglichkeit, in diversen Workshops die verschiedensten Ausdrucksformen dieser vielfältigen indigenen Kultur aus erster Nähe zu erleben.

Micmac Gespeg
Le Site d´interprétation Micmac de Gespeg: Bei den Menschen des Meeres

Das Nordufer der schönen Gaspé-Bucht in Québec mit seinen Wäldern und Bergen ist traditionelles Territorium der Mi´gmaq First Nations. Heute betreiben die auch „Menschen des Meeres“ genannten Indigenen dort ein besonders schönes Kulturzentrum. Hübsche Spaziergänge führen zur Nachbildung eines traditionellen Dorfes, es gibt Workshops zum Erlernen des traditionellen Kunsthandwerks, und Ausstellungen informieren sowohl über die Geschichte der Mi`gmaq und ihre ersten Kontakte mit Europäern als auch über die Herausforderungen der Gegenwart. Der Andenkenladen des Zentrums bietet von indigenen Kreativen gefertigte Kunstobjekte zum Kauf.

Lil'Wat Cultural Centre
Squamish Lil'wat Kulturzentrum:

Mit dem allein architektonisch sehenswerten Squamish Lil'wat Cultural Centre (SLCC) in Squamish haben sich die Squamish First Nations und ihre Nachbarn, die Lil’wat First Nations in Whistler, einen lang gehegten Traum erfüllt. In der lichtdurchfluteten, uraltes Baudesign zitierenden Great Hall warten hoch aufragende Totempfähle, mächtige Langhausbalken und große, seetüchtige Kanus. Zu entdecken gibt's außerdem Zeremomialmasken, Werkzeuge, Instrumente und Kleidung. Besucher können von Ältesten Mythen und Legenden zu hören, ein traditionelles Langhaus der Squamish und ein Grubenhaus der Lil´wat zu besichtigen - und sogar ihr eigenes Armband aus Zedernholz basteln. 

Elk Island National Park
Harmonie und Nachhaltigkeit im Dark Sky Preserve

Beaver Hills Biosphere in Alberta ist die Heimat borealen Waldes, zahlreicher Seen und Flüsse, wilder Tiere und mehrerer Schutzgebiete. Eines davon ist der Elk Island National Park, der zum Beaver Hills Dark Sky Preserve gehört, einem der besten Orte Kanadas zum Sternengucken. Naturverbundener Tourismus und Nachhaltigkeit ist ein Markenzeichen der Beaver Hills Biosphere, auf Besucher warten gemütliche Abende am Lagerfeuer, geführte Schneeschuhwanderungen, indigene Erlebnisse und natürlich zahlreiche Angebote rund um Sterne beobachten

Clayocot Wilderness Resort
Dem Alltag entfliehen in British Columbia

Die glamourösen Zeltlager aus dem Film Out of Africa inspirierten das Design des Clayoquot Wilderness Resort, einer kanadischen Signature Experience im Biosphärenreservat Clayoquot Sound in British Columbia. Das Resort ist mit dem Wasserflugzeug von Vancouver aus oder per Wassertaxi von Tofino erreichbar.  Zu den Aktivitäten gehören Whale Watching, Wandern, Kajakfahren und Reiten sowie die Möglichkeit, lokale indigene Gemeinschaften zu treffen. Der Clayoquot Biosphere Trust fördert nachhaltige und kulturelle Initiativen.

Trout Point Lodge
Waldbaden in Nova Scotia

Die Trout Point Lodge ist eine luxuriöse Wildnis-Lodge in der Tobeatic Wilderness Area im Herzen des 1,5 Millionen Hektar großen Southwest Nova Biosphärenreservats in Nova Scotia. Die Lodge ist Kanadas einziges Mitglied der Small Luxury Hotels der Welt und zudem das erste vom UNESCO-Partner Starlight Foundation zertifizierte Hotel der Welt. Die Lodge hat sich dem Ökotourismus verschrieben und legt Wert auf Nachhaltigkeit. Gäste lieben besonders die geführten Touren zum Sterne beobachten mit Astronomen sowie die Entspannungsangebote wie Waldbaden.

Yukon Wine
Wein aus dem Yukon für ein langes Leben

Yukon Wines, das erste kommerzielle Weingut des Territory, und Solstice Ciderworks produzieren im Herbst die perfekten Getränke für Herbst und Winter: chardonnayähnliche Apfelweine aus Haskaps, die auf den Yukon Berry Farms wachsen, sowie Haskap und Himbeer Cider. Haskap ist der japanische Name für die essbare Blaue Heckenkirsche und bedeutet „Beere des langen Lebens und der guten Sicht“. Haskasps aus dem Yukon sind, soviel ist wissenschaftlich erwiesen, aufgrund ihrer nördlichen Lage reicher an Oxidantien als Haskaps aus dem Süden Kanadas. Ein Pfund Yukon Haskaps ist für eine Flasche komplett im Yukon Territory produzierten Wein notwendig.

Bannock Doughnuts
Glücklich mit Speck und Schokolade

Ein von Lheidli T´enneh First Nations in Prince George (British Columbia) betriebenes Café zeigt sich kreativ. Der neueste Hit: Bannock Doughnuts. Das Café wurde im Juli 2020 im Uda Dune Baiyo (Haus der Vorfahren) des Lheidli T’enneh Conference Centre eröffnet und hat seit der Einführung der in Schokolade, Ahornsirup mit Speck und Kürbis-Gewürze getunkten Bannock-Doughnuts eine treue Anhängerschaft gefunden. Jede Woche stellen die Besitzer neue Geschmacksrichtungen vor. Viele davon basieren auf Vorschlägen der Facebook-Fans des Cafés.