Corey Bulpitt, British Columbia
Insert photo credit here
Insert photo credit here
indigenous walks
Indigenous Tourism Canada
Indigenous Tourism Canada
Jaime Koebel: Künstlerin, Tänzerin, Aktivistin und Gründerin von Indigenous Walks

Jaime gehört zum Volk der Métis/Cree - und ihre Erfahrungen als junge indigene Frau sowie ihr Wissen über die eigene Kultur lassen Jaime Großes bewirken. Sowohl in eigener Sache als auch bei diversen Organisationen kämpft sie für die Rechte der indigenen Bevölkerung und inspiriert mit ihrem vielseitigen Einsatz. Um sich kreativ auszudrücken, nutzt Jaime Kunst, Handwerk und Tanz. Sie ist selbst Künstlerin, engagiert sich aber auch als Kunstpädagogin bei der National Art Gallery of Canada in Ottawa. Um Besuchern die Stadt aus einer neuen Perspektive zu zeigen, hat Jaime Indigenous Walks gegründet. Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt Ottawas bringt sie Teilnehmern die indigene Geschichte auf faszinierende und inspirierende Art näher.

Ellie Lamb
Tweedsmuir Park Lodge/William Drumm
Tweedsmuir Park Lodge/William Drumm
Ellie Lamb: Bärenflüsterin

Ihre Liebe zu Bären entdeckte Elli Lamb schon als Kind und diese Faszination hält bis heute an. Ellie verbrachte Jahre in der Wildnis auf den Spuren der Bären, arbeitete mit Wildtierexperten zusammen und lernte so, die Tiere zu lieben und zu respektieren. Aufklärung über das Verhalten der Tiere ist für sie ein wichtiger Baustein für ein friedvolles Zusammenleben: Wenn Menschen mehr über diese sanftmütigen Tiere erfahren, steigen auch die Ambitionen sie zu schützen. Es ist dieses Verständnis und Mitgefühl, das Ellie dazu bringt, Menschen in die Welt der Bären zu führen. Während der Bären-Hochsaison geht sie mit Besuchern der Tweedsmuir Park Lodge im Great Bear Rainforest auf Grizzlybär-Touren. Sonst verbringt sie Stunden in der Wildnis, um mit den Bären zu kommunizieren und ihr Verhalten zu studieren. Bärenflüstern ist für Ellie keine Spielerei, sondern offenbart Vertrauen in die Tiere, das Verständnis ihrer Sprache und das eigene respektvolle Verhalten.

Éric Deschamps
Éric Deschamps
Éric Deschamps
Éric Deschamps: Fotograf mit Herz für Natur und Tier

Aufgewachsen im hektischen Trubel der Stadt, zog es Éric 2016 in die Natur – auf die in Québec gelegene Halbinsel Gaspésie. Voller neuer Energie und Inspiration entdeckte er dort seine Leidenschaft: die Natur- und Wildtierfotografie. Dank der außergewöhnlichen Verbundenheit mit der Natur fängt Éric einzigartige Bilder von ebenso eindrucksvollen wie ergreifenden Momenten ein, die er in Symbiose mit Flora und Fauna erlebt. Seine Momentaufnahmen stellt er in soziale Netzwerke, teilt seine Erlebnisse und Botschaften in einem inspirierenden Blog und produziert Kartenspiele, Postkarten und Kalender mit seinen Motiven. Éric setzt sich für den Schutz von Biodiversität ein und fungiert aufgrund seines Engagements für die Natur zudem als Botschafter verschiedener Organisationen. Zu sehen waren seine Fotos bereits im Canadian Geographic Magazin sowie im Greenpeace Kalender.

Matricia Bauer © Tourism Jasper
Tourism Jasper
Tourism Jasper
Matricia Bauer: Indigene Künstlerin mit Charisma

Matricia Bauer ist als indigene Sängerin, Trommlerin und Geschichtenerzählerin in Jasper beheimatet. Die charismatische Frau ist eng mit ihrer Herkunft verwurzelt und eine hervorragende Botschafterin der überlieferten Traditionen der Cree. Sie ein Kleinunternehmen names Warrior Women und bietet gemeinsam mit ihrer Tochter Mackenzie Workshops, Trommelshows, geführte Touren und Schulungen an. Jeden Mittwochabend gibt's in Jasper ein zweieinhalbstündiges Fireside Chat-Erlebnis, in den wärmeren Monaten lädt sie dienstags außerdem zum Wapakwanis Plant Walk, bei dem die Teilnehmer erfahren, welche heilenden Kräfte die Pflanzen und Bäume im Nationalpark haben und welche Kräuter für die indigene Küche genutzt werden.

Joe Urie
Jasper Tour Company
Jasper Tour Company
Joe Urie: Zuhause bei den Métis

Die kanadischen Rocky Mountains werden von vielen auch als „Shining Mountains“ oder „Rückgrat der Erde“ bezeichnet. Für Joe Urie, einen Guide aus dem Volk der Métis und Eigentümer der Jasper Tour Company, sind sie jedoch ganz einfach sein Zuhause. Urie entstammt einer langen Ahnenreihe stolzer Métis, die seit 1860 entlang des Athabasca River lebten und Reisenden als Guides zur Seite standen. Auf Entdeckungstour mit Urie stehen die Chancen gut, einen Blick auf Wildtiere wie Hirsche, Elche, Schwarzbären, Wölfe, Murmeltiere, Pfeifhasen, Adler oder Grizzlybären zu erhaschen.

Keith Wolfe Smarch
Keith Wolfe Smarch
Keith Wolfe Smarch
Keith Wolfe Smarch: Altes Kunsthandwerk - neues Leben

Altes Kunsthandwerk wird zu neuem Leben erweckt: Im Yukon Territorium erhalten und fördern Schnitzkünstler wie Keith Wolfe Smarch das traditionelle Kunsthandwerk der First Nations. Keith kommt dabei eine besondere Rolle zu. Er hat einen Wandel in der Schnitztradition bewirkt, indem er aus traditionellen Themen neue Visionen schuf. Was ihn dabei inspiriert? Die spannenden Geschichten, Lieder und Tänze des Tlingit-Volkes. Seine teils sehr aufwendig hergestellten Kunstwerke werden in Nord Amerika, Europa und Japan ausgestellt. Während es ihm wichtig ist, sich als Künstler zu verwirklichen, legt er am meisten Wert darauf, sein Wissen über Kunst und Kultur weiterzugeben.

Kris and Shawna Prince
Sea of Whales Adventures
Sea of Whales Adventures
Kris & Shawna Prince: Zwei Leben für die Wale

Kris und Shawna Prince lernten sich 1999 kennen, als sie beide in Trinity, Neufundland und Labrador, auf einem Walbeobachtungsschiff arbeiteten. Heute bieten sie mit ihrer Firma Sea of Whales Adventures in Trinity Walbeobachtungstouren in kleinen Gruppen und mit sachkundigen Guides an, bei denen sie ihren Gästen das Meer, die darin lebenden Walarten und das Leben in der Region näherbringen. Auf jeder Tour werden Fotos gemacht, die es ermöglichen, die Wale auf ihrer Wanderung durch den Nordatlantik zu verfolgen. Bis heute wurden mehr als 1.000 einzelne Buckelwale katalogisiert.

Kris Prince wuchs auf der Halbinsel Bonavista in Princeton auf, wo er mit seinen Onkeln fischte. Kris Prince ist seit 25 Jahren in der Walbeobachtungsbranche tätig und besitzt Zertifikate in den Bereichen Öko- und Abenteuertourismus.  Er ist ein von Transport Canada zertifizierter Kapitän und ein sachkundiger Naturforscher. Shawna Prince wuchs in Nictaux, Nova Scotia, auf und arbeitete 1999 während eines Sommerjobs erstmals mit Walen.  Sie hat einen Bachelor- und Masterabschluss in Umweltwissenschaften sowie einen Bachelor of Education.  Shawna ist ein von Transport Canada zertifiziertes Crew-Mitglied.

Frank Antoine
Tourism Victoria
Tourism Victoria
Frank Antoine: Botschafter für authentische indigene Erlebnisse

Die indigene Kultur ist sein Leben: Seit seinem dritten Lebensjahr wurde Frank Antoine in die spirituellen und kulturellen indigenen Bräuche eingeführt. Seine Eltern zeigten ihm etwa, wie man zu allen vier Jahreszeiten Nahrung in der Natur sammelt. Sein Wissen gibt er nun an seine Kinder weiter, die diese Werte fortführen und in die nächste Generation tragen werden. Um Menschen aus aller Welt seine Kultur zu näherzubringen und ihnen authentische indigene Erfahrungen zu ermöglichen, gründete Frank mit seinem Partner Greg Moccassintrails. „Besucher können mit uns auf den Pfaden unserer Vorfahren wandern, unsere Speisen probieren, unsere Lieder singen und Geschichten hören, die seit Generationen mündlich überliefert werden“, erklärt Frank. „Wer wirklich etwas über unsere Kultur erfahren möchte, muss anfassen, riechen, sehen, hören und fühlen!"

 

Candace Campo: Indigene
Candace Campo: Das Land schützen und indigene Kultur bewahren
Candace Campo: Das Land schützen und indigene Kultur bewahren
Candace Campo: Das Land schützen und indigene Kultur bewahren

Candace Campo ist Mitglied der Shishalh- und Squamish-Gemeinschaft in Vancouver, British Columbia und Eigentümerin von Talaysay Tours, Authentic Cultural &Eco Experiences. Als indigener Guide und Botschafterin der indigenen Kultur möchte Candace Besuchern aus aller Welt einzigartige und authentische kulturelle Erfahrungen bieten. Zu ihren Angeboten zählen Touren durch Vancouver und die Umgebung, bei denen sie traditionelles indigenes Wissen, Geschichte und indigene Kultur vermittelt. 

Candace hat einen Abschluss in Kulturanthropologie und arbeitet als Freiwillige für das Jane Goodall Institute Canada Roots and Shoots, engagiert sich bei Greenpeace und hat an verschiedenen Kampagnen teilgenommen, um auf die Umweltprobleme der Förderung fossiler Brennstoffe und deren Auswirkungen aufmerksam zu machen.  Mit ihrer Arbeit möchte Candace die Zusammenhänge zwischen Menschen, Tieren und dem Land verdeutlichen. "Wir sind das Land und das Land sind wir".