Corey Bulpitt, British Columbia
Insert photo credit here
Insert photo credit here
Matricia Bauer © Tourism Jasper
Tourism Jasper
Tourism Jasper
Matricia Bauer: Indigene Künstlerin mit Charisma

Matricia Bauer ist als indigene Sängerin, Trommlerin und Geschichtenerzählerin in Jasper beheimatet. Die charismatische Frau ist eng mit ihrer Herkunft verwurzelt und eine hervorragende Botschafterin der überlieferten Traditionen der Cree. Sie ein Kleinunternehmen names Warrior Women und bietet gemeinsam mit ihrer Tochter Mackenzie Workshops, Trommelshows, geführte Touren und Schulungen an. Jeden Mittwochabend gibt's in Jasper ein zweieinhalbstündiges Fireside Chat-Erlebnis, in den wärmeren Monaten lädt sie dienstags außerdem zum Wapakwanis Plant Walk, bei dem die Teilnehmer erfahren, welche heilenden Kräfte die Pflanzen und Bäume im Nationalpark haben und welche Kräuter für die indigene Küche genutzt werden.

Joe Urie
Jasper Tour Company
Jasper Tour Company
Joe Urie: Zuhause bei den Métis

Die kanadischen Rocky Mountains werden von vielen auch als „Shining Mountains“ oder „Rückgrat der Erde“ bezeichnet. Für Joe Urie, einen Guide aus dem Volk der Métis und Eigentümer der Jasper Tour Company, sind sie jedoch ganz einfach sein Zuhause. Urie entstammt einer langen Ahnenreihe stolzer Métis, die seit 1860 entlang des Athabasca River lebten und Reisenden als Guides zur Seite standen. Auf Entdeckungstour mit Urie stehen die Chancen gut, einen Blick auf Wildtiere wie Hirsche, Elche, Schwarzbären, Wölfe, Murmeltiere, Pfeifhasen, Adler oder Grizzlybären zu erhaschen.

Keith Wolfe Smarch
Keith Wolfe Smarch
Keith Wolfe Smarch
Keith Wolfe Smarch: Altes Kunsthandwerk - neues Leben

Altes Kunsthandwerk wird zu neuem Leben erweckt: Im Yukon Territorium erhalten und fördern Schnitzkünstler wie Keith Wolfe Smarch das traditionelle Kunsthandwerk der First Nations. Keith kommt dabei eine besondere Rolle zu. Er hat einen Wandel in der Schnitztradition bewirkt, indem er aus traditionellen Themen neue Visionen schuf. Was ihn dabei inspiriert? Die spannenden Geschichten, Lieder und Tänze des Tlingit-Volkes. Seine teils sehr aufwendig hergestellten Kunstwerke werden in Nord Amerika, Europa und Japan ausgestellt. Während es ihm wichtig ist, sich als Künstler zu verwirklichen, legt er am meisten Wert darauf, sein Wissen über Kunst und Kultur weiterzugeben.

Perry Gotell
Perry Gotell: Früher Fischer, heute Geschichtenerzähler

Kapitän Perry Gotell ist Besitzer, Betreiber und Kapitän bei Tranquility Cove Adventures in Georgetown, Prince Edward Island. Perry war Fischer in dritter Generation, bevor er die Gelegenheit ergriff, in den Tourismus zu wechseln. Heute bringt er Besucher auf die Insel, auf der er mit seiner Familie die Sommer verbrachte. All die Geschichten über die Fischerei, seine Familie und Prince Edward island zu teilen, die in ihm schlummern, ist seine größte Leidenschaft. 

Marie-Eve and Judith
Marie-Ève Cournoyer und Judith St. Pierre: Fliegenfischerinnen aus Leidenschaft

Marie-Ève und Judith sind die Gründerinnen  von La pêche est belle in Charlevoix, Québec. Die beiden Frauen angeln für ihr Leben gern und haben diese Leidenschaft zu ihrem Beruf gemacht. Was sie am Angeln so sehr schätzen ist vor allem der entspannte, stressfreie Aufenthalt in der Natur. Von der hohen Nachfrage nach ihrer Geschäftsidee überrascht: Überall gibt es Frauen, die angeln lernen wollen. Marie- Ève und Judith verändern die Welt des Fliegenfischens. Früher waren es Väter und Söhne, die auf Angeltouren gingen, heute sind es Mütter und Töchter. Sie hoffen, dass sie in Zukunft in ganz Kanada expandieren können, um ihre Leidenschaft für das Angeln mit Frauen im ganzen Land zu teilen.  

David Paterson
David Paterson: Geschichten über Wein und die Tantalus Winery

David Paterson ist Geschäftsführer und Winzer der Tantalus Winery im Okanagan Valley, British Columbia. Er ist in Neuseeland aufgewachsen, kehrte aber der Liebe wegen zurück in seinen Geburtsort in British Columbia. David war überrascht von dem Zusammenhalt der Gemeinschaft, die mit all ihren Restaurants wesentlich zum Erfolg des Weinguts beigetragen hat. David heißt Besucher auf dem Weingut willkommen und teilt die Geschichte der Tantalus Winery sowie die Geschichte des Weins in British Columbia. 

Pooja Rajmohan
Pooja Rajmohan: Großstadtleben in die idyllische Weite Kanadas

Pooja Rajmohan ist Director of Sales im Alogonquin Resort – Autograph Collection in St. Andrews, New Brunswick. Nachdem Pooja in zahlreichen Großstädten und zuletzt auf den Fidschi-Inseln gewohnt hat, war die Sehnsucht nach einer Veränderung groß. Es zog sie nach St. Andrews by the Sea, einem eleganten Küstenort inmitten atemberaubender Natur mit nur 1.800 Einwohnern. Pooja liebt vor allem die Weite und die Freundlichkeit der Bewohner und betont, dass sie sich noch nie so willkommen gefühlt hat wie in diesem kleinen Städtchen. 

Jacob Pratt
Jacob Pratt: Indigene Geschichten authentisch erzählen

Der in Saskatchewan geborene Jacob Pratt ist CEO von Skoden Entertainment, einer Produktionsfirma mit Sitz in Los Angeles. Skoden wurde im September 2020 gegründet und wird von indigenen Filmemachern geführt. Die Firma soll Hollywood aufrütteln und die Rolle der indigenen in der Unterhaltungsindustrie neu definieren. Skoden Entertainment arbeitet beispielsweise auch mit den Walt Disney Studios zusammen und bemüht sich darum, dass indigene Geschichten authentisch, fesselnd und mit der nötigen Relevanz erzählt werden.

Alt text
Chef Jenni Lessard: Chefköchin im Wanuskewin Heritage Park

Jenni Lessard ist die erste Chefköchin im Restaurant des Wanuskewin Heritage Park, einer National Historic Site in der Nähe von Saskatoon in Saskatchewan. Das Restaurant bietet traditionelle Gerichte der First Nations mit modernen Komponenten. Ein besonderes Highlight ist die von Jenni und ihrem Team kreierte Han Wi Moon-Dinnerserie, eine transformierende Mahlzeit mit traditionellem Bisonfleisch und weiteren regionalen Zutaten, die im Park geerntet wurden. Jennis Visionen für die Entwicklung des Restaurants des Wanuskewin Heritage Park spielen eine bedeutende Rolle bei der Positionierung des Parks als Top-Reiseziel und Treffpunkt für Besucher aus aller Welt. So wurde etwa das Heritage Center um einen Tagungs- und Veranstaltungsraum am Rande des Opimihaw-Tals erweiteret, der exklusiv von Jenni und ihrem Küchenteam betreut wird.