Whale Watching, British Columbia
Little Limestone Lake
Ruf des Nordens: Manitobas unentdeckte Schätze

Wer die kanadische Einsamkeit sucht und den Hot Spots aus dem Weg gehen möchte, findet im Norden Manitobas seine Erfüllung. Wo die weite Landschaft von riesigen Flächen borealen Waldes, zahllosen Seen, Flüssen und Wasserfällen dominiert wird und schließlich in die subpolare Tundra übergeht, ist die Szenerie von menschenleerer Wildnis und unentdeckten Naturschätzen geprägt. Der Norden ruft!

Polar Bear in Churchill
Churchill im Herbst: Arktische Safari zu Eisbären

Jedes Jahr im Oktober und November wandern hunderte von Eisbären, die die warmen Sommermonate in der Tundra entlang der Küste der Hudson Bay verbracht haben, in die Nähe von Churchill, um dort auf das erneute Zufrieren der Hudson Bay zu warten. Besucher aus aller Welt kommen zu dieser Zeit alljährlich in die „Welthauptstadt der Eisbären“, um dieses faszinierende Spektakel zu beobachten.

Skullback Studios
Wie Kunst die Welt verändern kann

Dieses Video gibt Einblicke in die Skullback Studios in Saskatchewan. Ein Ort, an dem Kreativität und Gemeinschaft untrennbar miteinander verbunden sind.

Yukon
Den Blickwinkel ändern und etwas Großes entdecken

Dieses Video wurde im Slims River Basin im Yukon Territory gedreht. Eine kanadische Mutter schreibt einen Brief an ihren Sohn, den er lesen soll, wenn er eines Tages sein Zuhause verlässt. Der Brief gibt tiefe Einblicke ihre Vorstellung vom Reisen: die Natur und Umwelt zu entdecken, die Welt aus anderen Blickwinkeln zu betrachten und zu begreifen, dass es da draußen etwas Großes zu entdecken gibt.

Arc’teryx produziert Schutzkleidung
Sustainable: Arc’teryx produziert Schutzkleidung

Kanadier sind bekannt für ihre Freundlichkeit und ihren Einfallsreichtum. Das Team der Outdoor-Marke Arc’teryx ist da keine Ausnahme. Als Reaktion auf einen Anruf der Gesundheitsberufe und der BC Apparel and Gear Association nutzte Arc’teryx seine Expertise im Bereich Outdoor-Ausrüstung, um 30.000 Schutzkleider  aus Softshell herzustellen, einem strapazierfähigen, robusten und häufig waschbaren Oberbekleidung-Material, das Abenteurer und Reisende auf der ganzen Welt lieben. Arc’teryx brachte das begehrte Material 1998 auf den Markt.

Indigenous culinary
Quer durch Kanada indigenes Essen zelebrieren

Mit lokalen Zutaten, einzigartigen Abwandlungen von traditionellen Rezepten und dem für Kanada bekannten Fusion-Style revolutioniert die indigene Küche aktuell Kanadas kulinarische Szene. Im ganzen Land servieren indigene Köche und Restaurants Gerichte, die eine tiefe Verbindung zu ihren indigenen Communities haben. Die indigene Küche, nachhaltig und gesund, existiert schon seit tausenden von Jahren und gewinnt derzeit an Popularität.

Destination Indeginous
Indigene Gastfreundschaft erleben

Während langsam wieder ans Reisen nach Kanada gedacht wird, wirft Destination Indigenous ein Schlaglicht auf jene Tourismusunternehmen, die auf Vertrautheit mit Mutter Natur, von Herzen kommende Gastfreundschaft und das Gefühl wahrer Verbundenheit mit der Schöpfung setzen. Indigene Veranstalter und Gemeinschaften im ganzen Land freuen sich darauf, ihre uralten Traditionen mit Besuchern zu teilen und sich zugleich in zeitgemäßem Gewand zu präsentieren. Um diese Kunde in die Welt zu tragen, lud die Indigenous Tourism Association of Canada Fotografen und Journalisten ein, das indigene Kanada zu bereisen und über ihre Erfahrungen zu berichten. 

Dark Sky
Sternegucken im Dark Sky Preserve

Parks Canada schützt mehr Nachthimmel als jede andere Behörde der Welt. Dreizehn Parks in Kanada haben inzwischen Dark Sky-Titel: Zwölf sind Dark-Sky Preserves, einer ist ein International Dark Sky Park. Der Grasslands National Park ist das dunkelste Dark Sky Preserve in Kanada. Das Observatorium Mont Mégantic in Québec ist der erste Ort, der 2007 weltweit als International Dark Sky Preserve anerkannt wurde. 1999 wurde das erste permanente Dark Sky Preserve in den Torrance Barrens in der Region Muskoka im Süden von Ontario eingerichtet.

Wood Buffalo National Park
Das größte Dark Sky Reservat der Welt

Weniger künstliches Licht erweckt die Sternbilder zum Leben und bringt die Milchstraße im Wood Buffalo National Park, Kanadas größtem Park und zweitgrößtem Schutzgebiet der Welt, zum Funkeln. 2013 erklärte die Royal Astronomical Society of Canada Wood Buffalo zum größten Dark Sky Reservat der Welt. Damit ist auch der natürliche Lebensraum von einem knappen Dutzend Eulenarten, Fledermäusen und anderen nachtaktiven Arten geschützt. Der  bietet beispielloses Sternenbeobachten: