Whale Watching, British Columbia
Victoria Ocean
DC
DC
Victoria auf Vancouver Island: Innovation Hub für nachhaltige Entwicklung

Victoria auf Vancouver Island ist bekannt für ein ganzjährig mildes Klima, die vielfältigen historischen architektonischen und multikulturellen Angebote sowie atemberaubende Gärten. Groß geschrieben wird auf Vancouver Island auch das Engagement für nachhaltige Entwicklung und einen Lebensstil, der die Natur wertschätzt und schützt.

Sqaumish Cultural Centre
Squamish Lil’wat Cultural Centre/Logan Swayze
Squamish Lil’wat Cultural Centre/Logan Swayze
Whistler in British Columbia: Natur, indigene Kultur und Outdoor-Erlebnisse

Whistler ist ein weltberühmter Bergort, der bekannt ist für seine ganzjährigen Outdoor-Erlebnisse wie etwa Skifahren und Mountainbiken. Doch Whistler hat bei weitem mehr zu bieten. Auf Besucher warten ein reiches indigenes Erbe, eine lebendige Kunstszene und natürlich einige der besten Skigebiete der Welt.

Poutine
DC
DC
Kulinarische Erlebnisse quer durch Kanada: Geschichte & Traditionen rund um Bannock, Poutine & Ahornsirup

In Kanada sind so viele kulinarische Traditionen zu Hause, dass man sich leicht rund um den Globus essen könnte. Viele dieser Traditionen haben einen direkten Bezug zur Geschichte und zeigen die Vielfalt des Ahornlands in beeindruckender Weise. Vom herzhaften, den indigenen Trappern als Kalorienbombe dienenden Bannock bis zur süßesten Sünde zwischen Atlantik und Pazifik, dem Nanaimo-Riegel, hier kommt eine Übersicht über typisch kanadische Gerichte und Leckereien, die man auf einer Reise durch Kanada auf jeden Fall probiert haben sollte.

Der Dempster Highway führt durch die Wildnis Nordkanadas.
Colin Field & NWT Tourism
Colin Field & NWT Tourism
Straße mit Ausblick: Der Dempster Highway

Er zählt zu den schönsten Panoramastraßen der Welt: Der Dempster Highway. Schon der Name weckt Fernweh. Früher war er Pfad der Gwich’in Indianer, später wurde er als Hundeschlitten Trail genutzt. Der Dempster beginnt rund 40 Kilometer hinter Dawson City im Yukon Territory und schlängelt sich dann als Allwetter-Schotterpiste auf mehr als 730 Kilometern durch die Berge bis weit über den Polarkreis hinaus Richtung Eismeer, genauer gesagt nach Inuvik in den Northwest Territories. Das klingt nach großem Abenteuer!

Sucrerie de la Montagne
DC
DC
Auf der Flagge und auf dem Teller: Der Ahornbaum spendet den Lebenssaft Kanadas

Kanadas Nationalbaum, der Ahorn, prangt nicht nur in Form seines Blattes stolz auf der Flagge des nordamerikanischen Landes, er ist auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Nation. Denn der Lebenssaft des Baumes, der Ahornsirup, ist ein essenzieller Bestandteil der kanadischen Kultur und Kulinarik.

Drei Kajaks paddeln auf dem South Saskatchewan River vor der Kulisse der Stadt Saskatoon.
Tourism SK/Chris Hendrickson Photography
Tourism SK/Chris Hendrickson Photography
Die schönsten Paddeltrips in und um Saskatoon

Es gibt viele gute Gründe, dem charmanten Saskatoon in der kanadischen Provinz Saskatchewan einen Besuch abzustatten: seine malerische Lage am Ufer des South Saskatchewan River, seine wunderbaren kulinarischen Überraschungen und nicht zuletzt seine herausragenden Sehenswürdigkeiten – darunter mit Wanuskewin eine der authentischsten indigenen Stätten Kanadas. Die wenigsten wissen jedoch, dass auch erstklassige Möglichkeiten zum Paddeln zu den Vorzügen Saskatoons zählen. In und außerhalb der schönen Präriestadt gibt es unzählige idyllische Seen und Flüsse, die hervorragend per Stand-Up-Paddleboard (SUP), Kajak oder Kanu entdeckt werden können.

Die Frontier Lodge in abgelegener Lage am Ufer des Great Slave Lake
Frontier Lodge
Frontier Lodge
Abenteuer im Thaidene Nëné National Park: Frontier Lodge

Bereits seit 60 Jahren ist die Frontier Lodge am Ostarm des Great Slave Lake mit seinen hervorragenden Fischgründen als Fly-In Fishing Lodge bei Anglern beliebt. Mit ihrem Standort an der Mündung des Stark River gegenüber der kleinen Gemeinde Lutsel K'e stellt sie ein ideales Gateway zum neuesten Nationalpark der Northwest Territories dar, dem Thaidene Nëné National Park. Grund genug für die Frontier Lodge, sich mit einem umfangreichen Outdoor-Programm nun zusätzlich als einzige Adventure Lodge der Region aufzustellen.

Das Kuppelzelt von Moonlit Canopy steht auf einer Holzterrasse mit schönem Möbel und Whirlpool.
Trident Films c/o Moonlit Canopy
Trident Films c/o Moonlit Canopy
Nachhaltig und luxuriös: Boutique-Glamping in Manitoba

In ursprüngliche Natur eintauchen und trotzdem nicht auf Komfort verzichten - Moonlit Canopy bietet Besuchern ein luxuriöses und zugleich umweltfreundliches Boutique-Glamping-Erlebnis in kuppellförmigen Domes. Von Kiefern umgeben liegen sie in idyllischer Lage im malerischen Pembina Valley südlich des Pelican Lake. Die Domes bieten Platz für bis zu vier Personen und sind mit einer modernen Küchenzeile, Badezimmer, Terrasse und Hot Tub ausgestattet. Das riesige Panoramafenster sowie ein großes Oberlichtfenster im Kuppeldach ermöglichen einzigartige Ausblicke in die Natur und den (Sternen-) Himmel.  Familie Jamieson, Erbauer und Betreiber von  Moonlit Canopy, legt großen Wert auf die Zusammenarbeit mit lokalen Handwerkern und Designern sowie die Auswahl von Marken, die sich für den Schutz des Planeten einsetzen.

Ein Mann springt von einem Wasserflugzeug in einen See des Nahanni National Parks.
Ben Weiland & NWT Tourism
Ben Weiland & NWT Tourism
Nahanni National Park: Ikone unter den Nationalparks der Northwest Territories

Ein Besuch des Nahanni National Parks hinterlässt Spuren. Niemand kehrt unverändert von ihm zurück – dafür ist er zu groß, zu alt und zu wild. Nur per Boot oder mit dem Wasserflugzeug ist der drittgrößte Nationalpark Kanadas zu erreichen. Bei gerade einmal 700 Besuchern im Jahr begeistert er mit seiner ursprünglichen Wildnis und einer einzigartigen Landschaft, die den sagenhaften South Nahanni River umgibt. Auf einer Fläche von rund 30.000 Quadratkilometern befindet sich eine immense Dichte an Wildwasserflüssen, Canyons, Schluchten und alpiner Tundra.