Whale Watching, British Columbia
Austern auf PEI
Eisfischen nach Austern auf PEI

Gezüchtete Austern sind nach Muscheln Kanadas zweitwichtigste Schalentier-Aquakultur. Die Austernzucht ist ökologisch und nachhaltig und nicht nur ein wichtiger Modulator des Nährstoffkreislaufs in Ökosystemen, sondern auch eine große Hilfe bei der Reduzierung von CO2-Emissionen, da gezüchtete Austern zur Schalenbildung Kohlendioxid aus dem Meer entfernen. Ein besonderes Erlebnis ist das Eisfischen nach Austern, das  Tranquility Cove Adventures anbietet. Dabei verwöhnt der Anbieter auf Prince Edward Island die Gäste mit einem privaten, zweistündigen Winter-Abenteuer am Ufer des Brudenell River. Kettensägen und Austernzangen werden benutzt, um durch das dicke Eis zu den Krustentieren zu gelangen. Dieses winterliche „all you can eat“-Angebot ist wahrscheinlich das erste seiner Art weltweit.

Alberta Premium Cask
Die besten Destillen und Brauereien Kanadas

Die kanadischen Destillen und Brauereien produzieren nicht nur zahlreiche preisgekrönte Craft-Biere, sondern auch den besten Whisky der Welt: Im September wurde der Alberta Premium Cask Strength Rye - ein geschmeidiger Whisky aus zu 100 Prozent in Kanada angebautem Roggen und klarem Wasser aus Albertas Rocky Mountains - von der renommierten Whisky Bible zum besten Whisky der Welt gekrö

Prince Albert NP
Winterwandern in Saskatchewan

Der Winter eine der schönsten Jahreszeiten für ein Outdoor-Abenteuer in Saskatchewan. Die vielen Wander-, Rad- und Schneeschuhpfade der Provinz eignen sich perfekt für eine Wanderung in der verschneiten Landschaft sowie zur Beobachtung von Wildtieren. Viele Tiere sind vor dem Hintergrund einer weißen Schneelandschaft deutlich besser zu erkennen als im Sommer und den Vögeln fehlt das Laub der Bäume zur Tarnung. Folgen Abenteurer den von Huf- und Pfotenabdrücken gespickten Pfaden, haben sie auch im Winter gute Aussichten, Bisons, Elche, Füchse oder Kaninchen zu entdecken.

Little Limestone Lake
Ruf des Nordens: Manitobas unentdeckte Schätze

Raus, einfach mal raus und weg von allem?! Wer die kanadische Einsamkeit sucht und den Hot Spots aus dem Weg gehen möchten, findet im Norden Manitobas seine Erfüllung. Wo die weite Landschaft von riesigen Flächen borealen Waldes, zahllosen Seen, Flüssen und Wasserfällen dominiert wird und schließlich in die subpolare Tundra übergeht, ist die Szenerie von menschenleerer Wildnis geprägt. Wer dem Ruf des Nordens folgt, darf sich auf Manitobas unentdeckte Naturschätze freuen.

Polar Bear in Churchill
Churchill im Herbst: Arktische Safari zu Eisbären

Churchill liegt selbst für kanadische Verhältnisse ziemlich weit abgelegen. Ein einsamer Außenposten am Ufer der Hudson Bay hoch oben im Norden Manitobas, rund 1.000 Kilometer von Winnipeg entfernt. Churchill kann nur per Flugzeug oder mit dem Zug erreicht werden, denn Straßen gibt es in der Wildnis des Nordens keine mehr. Während die Flugzeit ab Winnipeg gerade einmal zwei Stunden beträgt, sind Besucher mit dem Zug gut und gerne zwei Tage und zwei Nächte unterwegs – Zeit genug, um die Weite Manitobas so richtig zu erfassen.

Skullback Studios
Wie Kunst die Welt verändern kann

Dieses Video gibt Einblicke in die Skullback Studios in Saskatchewan. Ein Ort, an dem Kreativität und Gemeinschaft untrennbar miteinander verbunden sind.

Yokon
Den Blickwinkel ändern und etwas Großes entdecken

Dieses Video wurde im Slims River Basin im Yukon Territory gedreht. Eine kanadische Mutter schreibt einen Brief an ihren Sohn, den er lesen soll, wenn er eines Tages sein Zuhause verlässt. Der Brief gibt tiefe Einblicke ihre Vorstellung vom Reisen: die Natur und Umwelt zu entdecken, die Welt aus anderen Blickwinkeln zu betrachten und zu begreifen, dass es da draußen etwas Großes zu entdecken gibt.

Arc’teryx produziert Schutzkleidung
Sustainable: Arc’teryx produziert Schutzkleidung

Kanadier sind bekannt für ihre Freundlichkeit und ihren Einfallsreichtum. Das Team der Outdoor-Marke Arc’teryx ist da keine Ausnahme. Als Reaktion auf einen Anruf der Gesundheitsberufe und der BC Apparel and Gear Association nutzte Arc’teryx seine Expertise im Bereich Outdoor-Ausrüstung, um 30.000 Schutzkleider  aus Softshell herzustellen, einem strapazierfähigen, robusten und häufig waschbaren Oberbekleidung-Material, das Abenteurer und Reisende auf der ganzen Welt lieben. Arc’teryx brachte das begehrte Material 1998 auf den Markt.

Indigenous culinary
Quer durch Kanada indigenes Essen zelebrieren

Mit lokalen Zutaten, einzigartigen Abwandlungen von traditionellen Rezepten und dem für Kanada bekannten Fusion-Style revolutioniert die indigene Küche aktuell Kanadas kulinarische Szene. Im ganzen Land servieren indigene Köche und Restaurants Gerichte, die eine tiefe Verbindung zu ihren indigenen Communities haben. Die indigene Küche, nachhaltig und gesund, existiert schon seit tausenden von Jahren und gewinnt derzeit an Popularität.