Abenteuer & Roadtrips
Alt text
Auge in Auge mit Bison & Elch im Riding Mountain National Park

Das bis zu 400 Meter hohe Hochplateau des Riding Mountain National Parks hebt sich wie eine riesige grüne Berginsel aus der flachen Prärielandschaft Manitobas empor. Gleich drei verschiedene Ökosysteme treffen hier aufeinander: Graslandschaft, borealer Nadelwald und östlicher Laubwald. Das riesige Waldgebiet und die zahllosen Seen, jede Menge Auen und Sümpfe und nicht zuletzt die bis zu 65 Millionen Jahre alten Felsformationen des Parks sind ein wahres Eldorado für die Tiere. Auf der rund 3.000 Quadratkilometer großen Parkfläche tummeln sich neben Elchen, Wölfen, Schwarzbären, Wapitihirschen und Präriebisons auch hunderte von Vogelarten. 

Alt text
Wanderbare Northwest Territories

Es gibt kein schöneres Erlebnis, als die großartige Natur Nord-Kanadas auf den eigenen Füßen zu erobern. Pur, intensiv und hautnah. Urlauber mit Spaß am Wandern finden in den Northwest Territories ihr eigenes kleines Paradies. Eine große Zahl verheißungsvoller Trails – von asphaltierten, stadtnahen Wegen bis hin zu abenteuerlichen Pfaden durch die Wildnis des Hinterlandes – locken naturbegeisterte Spaziergänger und erfahrene Wanderer auf der Suche nach dem großen Abenteuer. 

Prince Albert NP
Fünf Sommerwanderungen in Saskatchewan

Sommer in Saskatchewan ist die Zeit, den Rucksack zu packen und die Wanderschuhe zu schnüren, um die facettenreichen Landschaften der Provinz zu Fuß zu erkunden. Zahlreiche Wanderwege stehen geübten und ungeübten Wanderern zur Verfügung, die Palette reicht dabei von leichten Tageswanderungen bis zu abenteuerlichen, mehrtägigen Backcountry Touren. Fünf der schönsten Wanderwege hat Saskatchewans Outdoor-Enthusiast Jay Brown erprobt und auf seiner Website SaskHiker.com zusammengestellt.

Foto: Tourism Saskatchewan & Greg Huszar Photography

Alt text
British Columbias coole Küsten

Malerische, charaktervolle Orte am Meer zu finden, ist in British Columbia ein Leichtes. Kein Wunder, denn die westlichste Provinz Kanadas verfügt über etwa 25.000 Kilometer Pazifikküste, 40.000 Inseln und Inselchen und  eine sehr entspannte Lebensart. Genießer sind in Cowichan Bay richtig, der typische Sehnsuchtsort nicht nur für Strandläufer und Surfer ist Tofino, ein typischer Fischerort am Rande der Großstadt Steveston. Prince Rupert ist der ideale Ausgangsort für Wildlife-Sucher, Powell River der perfekte Rückzugsort für Kreative.

Hecla Island
Hecla-Grindstone Provincial Park: Inselwelt mitten in Kanada

Mitten in der Prärieprovinz Manitoba, fernab aller Ozeane, liegt der Hecla-Grindstone Provincial Park im südlichen Teil des riesigen Lake Winnipeg kurz vor der Engstelle, die den See in zwei Hälften teilt. Der Park besteht aus der Halbinsel Grindstone sowie einer Reihe von Inseln, die sich zwischen dem östlichen und westlichen Seeufer erstrecken, darunter die große Hecla Island. Der Lebensrhythmus der Menschen dort wird seit Generationen vom Wasser und vom Fischfang geprägt. 

Foto: George Fischer Photography

Pingo
Pingos – geheimnisvolle Hügel in den Northwest Territories

In den Northwest Territories gibt es ein Geheimnis, das kaum jemand kennt. Im äußersten Norden der Provinz befinden sich die sogenannten Pingos, eine der seltsamsten Landschaftsformen, die je entdeckt wurden. Es sind gefrorene Eruptionen, die im Zeitlupentempo aus dem Permafrostboden der Tundra wuchsen und sich im Sommer als große grüne Hügel wie Wächter über dem Polarmeer an der arktischen Küste erheben. 

Foto: NWT Tourism & JF Bergeron

Gangler's Eco Adventures
In eine andere Welt abtauchen: Gangler’s Eco Adventures

Im äußersten Norden Manitobas, kurz vor der Grenze zu Nunavut, liegt die Region des North Seal River – eines der letzten unberührten Naturjuwele unseres Planeten. Das Gebiet ist nur auf dem Luftweg zu erreichen, Straßen gibt es in der unermesslichen Weite der kanadischen Subarktis keine mehr. Der Norden ist ein Mysterium, ein Ort, an dem andere Regeln gelten, wo die Luft rein ist, die Nächte leise und wo ein Gefühl des Rätselhaften aus der Wildnis klingt. Auch wenn es fast unmöglich erscheint, befindet sich in dieser unwegsamen Landschaft die wunderbare Gangler’s Eco Lodge. Sie steht zwischen dem Tadoule Lake und dem Lac Brochet am Ufer des glasklaren Lake Egenolf rund 100 Kilometer südlich der Grenze zu Nunavut. Ein  perfekter Ausgangspunkt für alle, die die Welt des hohen Nordens erkunden möchten.

Foto: TMB

Moschusochsen
Auf Moschusochsen-Safari im Aulavik National Park

Hoch im Norden, am äußersten Rand der Landkarte, liegt auf einer Insel, die so groß ist wie Irland, aber nur 112 Einwohner zählt, der vielleicht attraktivste Nationalpark der Welt. Der Aulavik National Park in den Northwest Territories begeistert mit den ausgedehnten Ebenen der nördlichen Banks Island und ist mit seinen kristallklaren Flüssen, zotteligen Moschusochsen, brütenden Vögeln, prähistorischen Artefakten und jeder Menge weiterer Besonderheiten ein arktisches Paradies. 

Foto: Wayne Lynch

Dokumente
Igloo Church Inuvik
Die Highlights in Kanadas Westlicher Arktis

Rentiere in Herden, die so groß sind, dass sie den Horizont verdunkeln. Einsame Berge in einem Kleid aus Rot und Gelb. Kanadas größtes Flussdelta, in dem der riesige Mackenzie River in tausende von zerfledderten Wasserläufen zu explodieren scheint. Die Inselwelt der Hocharktis, die von Moschusochsen übersät und von Walen umgeben ist. Und die stolzen Völker der Gwich'in und Inuvialuit, die gleichsam zeitlosen wie modernen Lebensweisen folgen. Dies alles bietet das Abenteuer Western Arctic. 

Foto: NWT Tourism

Dokumente