Abenteuer & Roadtrips
Alt text
Pingos – geheimnisvolle Hügel in den Northwest Territories

In den Northwest Territories gibt es ein Geheimnis, das kaum jemand kennt. Im äußersten Norden der Provinz befinden sich die sogenannten Pingos, eine der seltsamsten Landschaftsformen, die je entdeckt wurden. Es sind gefrorene Eruptionen, die im Zeitlupentempo aus dem Permafrostboden der Tundra wuchsen und sich im Sommer als große grüne Hügel wie Wächter über dem Polarmeer an der arktischen Küste erheben. 

Alt text
In eine andere Welt abtauchen: Gangler’s Eco Adventures

Im äußersten Norden Manitobas, kurz vor der Grenze zu Nunavut, liegt die Region des North Seal River – eines der letzten unberührten Naturjuwele unseres Planeten. Das Gebiet ist nur auf dem Luftweg zu erreichen, Straßen gibt es in der unermesslichen Weite der kanadischen Subarktis keine mehr. Der Norden ist ein Mysterium, ein Ort, an dem andere Regeln gelten, wo die Luft rein ist, die Nächte leise und wo ein Gefühl des Rätselhaften aus der Wildnis klingt. Auch wenn es fast unmöglich erscheint, befindet sich in dieser unwegsamen Landschaft die wunderbare Gangler’s Eco Lodge. Sie steht zwischen dem Tadoule Lake und dem Lac Brochet am Ufer des glasklaren Lake Egenolf rund 100 Kilometer südlich der Grenze zu Nunavut. Ein  perfekter Ausgangspunkt für alle, die die Welt des hohen Nordens erkunden möchten.

Alt text
Auf Moschusochsen-Safari im Aulavik National Park

Hoch im Norden, am äußersten Rand der Landkarte, liegt auf einer Insel, die so groß ist wie Irland, aber nur 112 Einwohner zählt, der vielleicht attraktivste Nationalpark der Welt. Der Aulavik National Park in den Northwest Territories begeistert mit den ausgedehnten Ebenen der nördlichen Banks Island und ist mit seinen kristallklaren Flüssen, zotteligen Moschusochsen, brütenden Vögeln, prähistorischen Artefakten und jeder Menge weiterer Besonderheiten ein arktisches Paradies. 

Dokumente
Alt text
Die Highlights in Kanadas Westlicher Arktis

Rentiere in Herden, die so groß sind, dass sie den Horizont verdunkeln. Einsame Berge in einem Kleid aus Rot und Gelb. Kanadas größtes Flussdelta, in dem der riesige Mackenzie River in tausende von zerfledderten Wasserläufen zu explodieren scheint. Die Inselwelt der Hocharktis, die von Moschusochsen übersät und von Walen umgeben ist. Und die stolzen Völker der Gwich'in und Inuvialuit, die gleichsam zeitlosen wie modernen Lebensweisen folgen. Dies alles bietet das Abenteuer Western Arctic. 

Dokumente
Alt text
Winter in Manitoba – alles, außer gewöhnlich

Wer hierzulande an den Winter in der kanadischen Prärie denkt, hat oftmals nur klirrende Kälte und weiße Endlosigkeit vor Augen. Doch weit gefehlt! Es wird Zeit, mit diesen Vorurteilen aufzuräumen und die kalte Jahreszeit einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu beleuchten. In Manitoba beispielsweise ist der Winter alles, außer gewöhnlich!

Alt text
Spektakuläre Ausblicke in Manitoba

Manitoba? Dort ist die Landschaft doch flach wie ein Pfannkuchen – so denken die meisten, wenn sie den Namen der Prärieprovinz im Herzen Kanadas hören. Doch viele dürfte es überraschen, dass Manitoba gleich drei verschiedene Ökosysteme beheimatet: Prärie, borealer Wald und Tundra. Und mit diesen drei einzigartigen Landschaftstypen kommt eine Vielfalt schöner und malerischer Szenerien einher. Berge gibt es zwar tatsächlich nicht in Manitoba, aber diese zehn Ausblicke können sich durchaus sehen lassen.

Alt Text
Wasserperspektive: Manitoba per Boot erleben

Es ist immer wieder etwas Besonderes, Kanadas vielseitige Natur vom Wasser aus zu erleben. Auch wenn Bootsausflüge eher an den Küsten in West- und Ostkanada vermutet werden, gibt es auch im Landesinneren jede Menge Abenteuer auf dem Wasser – mit mehr als 100.000 Seen macht Manitoba es möglich!

Alt Text
Wandern entlang des legendären Dempster Highway

Der legendäre Dempster Highway ist eine der größten Attraktionen im nördlichen Kanada und zählt nicht ohne Grund zu den Panorama-Traumstraßen der Welt. Früher Pfad der Gwich’in Indianer und später als Hundeschlitten-Trail genutzt, beginnt „der Dempster“ rund 40 Kilometer hinter Dawson City im Yukon Territory und schlängelt sich dann als Allwetter-Schotterpiste auf mehr als 730 Kilometern durch die Berge bis weit über den Polarkreis durch die arktische Tundra nach Inuvik in den Northwest Territories. Rund fünf bis sieben Tage sollten für den Dempster Highway eingeplant werden, um dabei auch genügend Zeit für die schönsten Wanderpfade entlang der Strecke zu haben. Sie führen durch einige der wildesten Landschaften Kanadas – ein fantastischer Ausblick!

Alt Text
10 Orte zum Verlieben im Whiteshell Provincial Park

Es verwundert nicht, dass der Whiteshell Provincial Park im Südosten Manitobas zu den beliebtesten Naturparks der Provinz zählt. Seine atemberaubend schöne Landschaft mit Seen, Flüssen, borealen Wäldern und dem wildromantischen Kanadischen Schild machen ihn zu einer Wohlfühloase für Naturliebhaber.